P3420703JPG

Craniosacral Therapie

Die Craniosacral Therapie hat ihre Wurzeln in der Osteopathie. Zwischen Schädel (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum) pulsiert die Gehirnflüssigkeit. 

Dieser Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und vermittelt ihm lebenswichtige Impulse. Mit behutsamen Berührungen werden Bewegungen und Prozesse im Körper wahrgenommen und begleitet.

Als Craniosacral Therapeutin erspüre ich diesen Rhythmus mit meinen Händen und kann sanfte Impulse in den Organismus geben. Durch die Harmonisierung dieses Rhythmus können Spannungen abgebaut und Schmerzen gelindert werden. Die Gesundheit wird damit unterstützt und körpereigene Ressourcen werden gestärkt, so dass positive Veränderungen stattfinden können. Die Wirkung der Behandlung hat auch auf die psychische Ebene positiven Einfluss.

Craniosacral Therapie kann vom Neugeborenen bis hin zum betagten Menschen angewendet werden. Während der Behandlung liegt die Klientin oder der Klient in bequemer Kleidung auf der Behandlungsliege. Es kann jedoch auch im Sitzen, Stehen oder in Bewegung (vor allem bei Kindern) gearbeitet werden. Eine Behandlung dauert in der Regel 60 Minuten. Bei Kindern oder älteren Menschen kann sie kürzer sein. Die Behandlung kann mit einem Gespräch begleitet oder in Stille stattfinden.

Bei folgenden Indikationen hat sich die Craniosacral Therapie bewährt:

  • Unruhe, Spannungen, akute Schmerzen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Schlafproblemen
  • Rücken-, Schulter-, Nackenschmerzen
  • Schleudertrauma
  • Zahn-, Kiefergelenkprobleme, nächtliches Zähneknirschen
  • Stirn- und Nebenhöhlenproblemen, Sinusitis
  • Tinnitus, Schwindel
  • Unfällen: Schock, Stürze, Schläge
  • Ausheilen von Verletzungen und Gewebetraumata (nach Operationen)
  • Asthma, Allergien und Hauterkrankungen
  • Konzentrations- und Lernstörungen
  • Hyperaktivität von Kindern
  • chronischen Schmerzen
  • Long-Covid-19


Behandlungskosten

Eine Behandlung dauert normalerweise 60 Minuten und kostet CHF 132.-.

Bei Kleinkindern fällt die Behandlungszeit oftmals etwas kürzer aus. Die Behandlungskosten werden entsprechend angepasst.

 

Abrechnung Krankenkasse Zusatzversicherung

Die Kosten für die Craniosacral Therapie werden durch die Zusatzversicherung für Komplementär- und Alternativmedizin von den Krankenkassen übernommen. Der Umfang der Rückerstattung hängt von Ihrer Versicherungspolice ab. Bitte informieren Sie sich im Voraus inwieweit sich Ihre Kasse an den Behandlungskosten beteiligt. Bei Fragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung. 

Als Craniosacral Therapeutin bin ich bei folgenden Registern anerkannt: 

EMR (erweitertes medizinisches Register) und Mitglied von Craniosuisse.

Ab 01.07.2021 bin ich auch von Asca anerkannt

  Unknown-1pngUnknownpng